DVGW

Zertifikat über
ein Energie-management-system

 

Der Wasserverband Stendal-Osterburg im neuen Domizil


Der Wasserverband Stendal-Osterburg hat seit heute eine neue Adresse.

Sie lautet: Osterburg, Am Bültgraben 5.

Warum dieser Umzug notwendig geworden ist, begründet Dieter Schröder, Geschäftsführer des Wasserverbandes Stendal-Osterburg so: "Die Verbandsversammlung habe mit dem Wirtschaftsplan 2001 beschlossen, das Gebäude, früherer Sitz der Elektrofirma "epa" zu erwerben, weil die bisherige Unterkunft im Raiffeisenkomplex an der Düsedauer Straße erhebliche Mängel aufwies." Herr Schröder bemängelt zum Beispiel das Fehlen von Möglichkeiten, Einzelgespräche mit den Kunden zu führen. Ferner standen keine Arbeitsplätze für Praktikanten und Auszubildende zur Verfügung und keine Räume für Prüfer und Besprechungen. Hinzu kamen Geruchsbelästigungen, die räumliche Trennung von technischer und kaufmännischer Verwaltung sowie die unzureichenden Sanitäranlagen. Die jetzt zur Verfügung stehenden Räume sind ausreichend, um unsere Kunden optimal zu bedienen und effektive Betriebsabläufe zu gewährleisten, schätzt der Geschäftsführer ein. Eines wäre aus seiner Sicht noch besonders zu erwähnen: "Im alten Gebäude waren wir nur Mieter. Jetzt haben wir Eigentum erworben und damit auch die Möglichkeit, langfristige Investitionen vorzunehmen.

Einen Dank richtet er an alle Firmen, die am Umbau beteiligt waren und sagt ihnen ein
herzliches "Glück auf".

zurück